Heute kann ich einen besonderen Exot vorstellen: Den „Bruce Lee Slam Man“ Boxdummy. Er ist kein gewöhnlicher Dummy, nein er trägt die Tigerkralle des Altmeisters auf der Brust und lässt dich in neuer Form deine Reaktion und Schnelligkeit testen.

Produktinformationen

Bruce Lee Slam Man
Bruce Lee Slam Man
(0 Bewertungen)
599,00€
  • Höhenverstellbar - 3 stufig
  • Extravaganter Look
  • Mit 8 Lampen für gezielte Training
  • Aus dämpfenden Schaumstoff
  • Hals & Arme kaum vorhanden

Viele Abwechslung mit Reaktionstrainings

Bruce Lee Slam Man - BoxdummyDer Slam man kassiert nicht einfach Schläge vom Boxer, er bietet mehrere Trainingsprogramme an. So gibt es 15 Trainingsprogramme mit 3 Schwierigkeitsstufen, die am Standfuß eingestellt werden. Je nach Programm blinken die Leuchten des Gerätes in unterschiedlicher Reihenfolge und Geschwindigkeit auf. Bei entsprechender Stufe wird auch die Ausdauer des Sportlers trainiert, da das Schlagpensum die Kondition fordert.

Schwerpunkt sind schnelle und gezielte Schläge auf den Oberkörper sowie in das Gesicht. Der Slam Man verträgt aber auch Tritte und es müssen nicht die Trainingsprogramme verwendet werden. Er kann also auch den klassischen Boxdummy abbilden. Insbesondere Sportler von Sportarten wie MMA werden auf ihre Kosten kommen.

Bruce Lee als Boxdummy

Bei dem Box Dummy ist eine normale Verwendung als Dummy möglich. Er ist 3-Fach verstellbar von 162 – 183cm. Der Torso ist dem des Menschen in etwas nachgeformt. Durch die Tigerkralle auf der Brust, die auffällige gelbe Farbgebung und roten Leuchten hat er natürlich eine ganz besondere Aufmerksamkeit. Das Material des Fußes und des Torsos ist aus Kunststoff gefertigt. Es gibt leicht nach, trotzdem sind Handschuhe bzw. Boxhandschuhe zu empfehlen.

Bruce Lee Slam Man - LogoDamit der Slam Man nicht nur schnelle platzierte sondern auch harte Schläge und Tritte aushält, ist das Maximalgewicht wichtig. Auch dieser Standboxsack hat einen Tank im Standfuß. Das Leergewicht beträgt 10kg, befüllt wiegt er bis zu 108Kg. Damit siedelt er sich im unteren Drittel im Vergleich zu den Mitbewerbern an.

Da er über keine Federung wie andere Dummys verfügt, schwankt das gesamte Gerät deutlich stärker was weniger angenehm ist. Die „richtigen“ Dummys Federn über das Mittelteil und simulieren eine reale Kampfsituation besser – Seine Stärken liegen dann doch eher bei den schnellen mittelstarken Schlägen. Der Kopf ist mit dem Oberkörper verankert, wodurch keine Unterschiede der Schläge von Kopf zu Torso in der Federung festzustellen sind(siehe BOB).

Fazit

Ehrlich gesagt ist der standhafte Bruce Lee Slam Man nicht direkt ein Boxdummy a la „Pro Fighter“ oder dem bekannten Bob. Wer einen realistischen Rückstoß per Federung und eine wackelfesten Box Dummy bevorzugt, der sollte zu den Alternativen greifen. Schnelle Kämpfer, die ihre Reaktionen verbessern möchten und auch etwas Boxdummy-Feeling spüren wollen, die können den Slam Man kaufen.